Geheimtipp – nicht nur für Touristen

 
   
  Ein Gedicht aus längst vergangener Zeit      
   
 

Im Sommer 2005 beschrieb die Haff-Zeitung in ihrem "Badestellen-Report" den Altwigshagener See als Geheimtipp im Landkreis Uecker-Randow. Mit seiner rund 20 Hektar grossen Oberfläche bietet dieses Gewässer und seine Umgebung Wanderern, Anglern und Tagesbadegästen grosszügig Raum für naturverbundene Erholung. Wegen der mangelnden finanziellen Mittel pflegen Mitglieder der Gemeinde ehrenamtlich Liegewiese, Strand und Steg der Badestelle. Jährlich werden Proben vom Wasser genommen, dem in den letzten Jahren eine gute Qualität bescheinigt worden ist. In den Sommermonaten sorgt tagsüber ein kleiner Kiosk für das leibliche Wohl der Gäste.

   

Kinder aus der Nachbargemeinde Lübs vergnügen sich am Strand.   
 
   
 

Die Schüler und Lehrkräfte der "Schule zur individuellen Lebensbewältigung" in Ferdinandshof kommen seit Jahren in jedem Sommer für zwei Wochen zum Schwimm-Training nach Altwigshagen. Die meisten der 60 Jugendlichen mit körperlichen bzw. geistigen Behinderungen üben sich unter Anleitung eines Schwimm-Meisters im Schwimmsport und können nach bestandener Prüfung ihre "Seepferdchen"-Abzeichen entgegen nehmen. Zum Abschluss des Schwimmlagers feiern die Jugendlichen jeweils das aufregende "Neptunfest" mit vielen Überraschungen.

   

Die behinderten Kinder kommen regelmässig und gern nach Altwigshagen.   
 
 
 
 
Wenn Sie mit dem Cursor auf eines der kleinen Bilder klicken, öffnen sich Fotos in einem neuen Fenster.  
© 2008 headkit prod.